Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Die Unruhe der Welt

Dozent/in

Prof. Dr. phil. Ralf Konersmann

Zeit

Mi 10:15 - 11:45

Form

Anmeldung und Teilnahme am digitalen Lehrangebot ausschließlich über OLAT (Informationen erfolgen über das Büro des Kontaktstudiums)

Beginn

04.11.2020

Unterrichtsstunden

2 Std. je Semesterwoche

Teilnehmerzahl

5 Plätze für das Kontaktstudium

Veranstaltungsentgelt

30.- EUR

 

Inhalt

„Der Mensch ist für die Ruhe nicht gemacht.“ Als Voltaire im Jahr 1769 diese Feststellung traf, lag bereits eine lange ideengeschichtliche Wegstrecke hinter dem Begriffspaar Ruhe und Unruhe. Es war die Geschichte einer totalen Umwertung. Stellte man sich das menschliche Glück lange Zeit in Bildern der Ruhe und Sorglosigkeit vor Augen, so knüpfen sich die Erwartungen seit den Tagen der Aufklärung an die Szenen und Szenarien der Unruhe: Entwicklung, Veränderung, Steigerung, Fortschritt.

Mit diesem Wintersemester verabschiede ich mich von der CAU – es wird meine letzte Vorlesung sein. Mein ursprüngliches Vorhaben, den Studentinnen und Studenten der Philosophie zum Abschluss etwas Neues zu präsentieren, musste ich aufgeben. Das Netz ist ein Medium, das für die Mitteilung von Faktenwissen gemacht ist und nach Eindeutigkeiten verlangt. Für jenes vorsichtige Herantasten an komplexe Gegenstände, für das die Präsenzsituation der Vorlesung das ideale Forum bietet, ist es denkbar ungeeignet.

So greife ich, nicht ohne Bedauern, stattdessen auf Bewährtes zurück: auf die Unruhe, mit der ich nun nicht, wie mit dem ursprünglich ins Auge gefassten Thema, ein offenes Feld betrete, sondern bereits mehrfach erprobte Thesen durchgehe. Im Lauf dieser Online-Vorlesung, die ich im Wochenrhythmus anbiete, werde ich fortlaufend auf die beiden Bücher zurückgreifen, die ich zum Thema geschrieben habe:

 

Ralf Konersmann: Die Unruhe der Welt. 5. Aufl., Frankfurt a.M. (S. Fischer Verlag) 2015

Ralf Konersmann: Wörterbuch der Unruhe. Frankfurt a.M. (S. Fischer Verlag) 2017