Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Arthur Schnitzler: Erzählungen

Dozent

Dr. Wolfgang Kehn

Seminargruppe I

Zeit und Ort

 

Mi 10.15 –11.45; Olshausenstr. 62, Raum 316

Beginn

29. Oktober 2014

Seminargruppe II

Zeit und Ort

 

Do 10.15 –11.45;Leibnizstr. 8 - R.225/228

 

Beginn

30. Oktober 2014

Unterrichtsstunden

24

Teilnehmerzahl max.

35

Veranstaltungsentgelt

35,- EUR

Zusatzentgelt

Für Kopien, Materialien, Medien oder Labornutzung können nach Absprache weitere Kosten entstehen.

 

Inhalt:

Der Dramatiker und Erzähler Arthur Schnitzler (1862 in Wien – 1931 ebd.) war zunächst in Wien als Arzt tätig, wandte sich dann aber mehr und mehr seiner Tätigkeit als Schriftsteller zu. Das Seminar wird sich auf ausgewählte Erzählungen konzentrieren.

Schnitzler reagiert mit seinem Werk auf die sozialen und psychologischen Krisen der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert. Besonders wichtig für die Kunst und Literatur war dabei die Bewusstseinskrise, die durch eine fundamentale Infragestellung der Vorstellung von einem in sich konsistenten Subjekt ausgelöst wurde, - eine Frage, die besonders durch die damalige Psychologie (zum Beispiel die Psychoanalyse Freuds) und Erkenntnistheorie (Mach) vorgetragen wurde. Schnitzlers Werk reflektiert dies nicht nur durch die Themen seiner Erzählungen, sondern auch durch die Erzählweise, in der häufig die vermittelnde Erzählerstimme durch die inneren Stimmen der erzählten Figuren ersetzt wird („Innerer Monolog“).-

Nicht minder wichtig sind die sozialen Krisen der Jahrhundertwende für das Verständnis von Schnitzlers Erzählungen: Hierbei bilden vor allem Wien und die Österreichisch-Ungarische Doppelmonarchie vor dem 1.Weltkrieg nicht nur die Schauplätze, sondern auch die soziale Wirklichkeit, deren Problemstellungen Schnitzlers Erzählungen prägen. 

 

Wie immer, werden die wesentlichen Ergebnisse nicht in Vorlesungsform entwickelt, sondern im Gespräch miteinander erarbeitet. Deshalb ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Wie in den letzten Semestern wird daher wieder ein zweiter Seminartermin (Donnerstag) für den Fall angeboten, dass am Mittwoch nicht genügend Plätze zur Verfügung stehen.

Im Interesse der gemeinsamen Arbeit an den Texten ist es sehr wünschenswert, dass alle die gleiche Ausgabe benutzen. Mit Ausnahme von Die Toten schweigen sind die folgenden Texte in Reclams Universalbibliothek erschienen; soweit vorhanden, empfehle ich auch die angegebenen Erläuterungsbände zu benutzen.

 

TEXTE (vorläufig):

Teilnehmer senden mir bitte unter w.kehn@gmx.de Ihre Email-Adresse, damit ich die unten folgenden Angaben um weitere Texte ergänzen kann. Insbesondere verschicke ich dann als Email-Anhang auch den folgenden Text, der als Einzelausgabe nicht greifbar ist:

 

Die Toten schweigen.  

 

Lieutenant Gustl.  ISBN: 978-3-15-018156-0

Erläuterungen und Dokumente zu: Lieutenant Gustl 118 S.

ISBN: 978-3-15-016017-6.

 

Fräulein Else. ISBN 9783150181553 (früher: 3150181550)      

Erläuterungen und Dokumente zu Fräulein Else

ISBN: 9783150160237 (früher: 3150160235)

 

Traumnovelle ISBN  978-3-15-018455-4 (früher: 3150181593)

Erläuterungen und Dokumente zu Traumnovelle

ISBN 9783150160541 (früher: 315016054)

 

Konstanze Fliedl: Arthur Schnitzler. Stuttg. 2005, ISBN 3-15-017653-0