Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Deutsche Komponisten der Romantik

Dozent Dr. Klaus Volker Mader
Zeit und Ort Mi 16.15 – 17.45 Uhr;
Olshausenstr. 75, Hörsaal 1
Beginn 25. Oktober 2017
Unterrichtsstunden 24
Teilnehmerzahl max. 80
Veranstaltungsentgelt 40,- EUR

 

Inhalt:
Aus der sogenannten „klassischen Epoche“ heraus entwickelte sich die Musik der Romantik. Erste Ansätze findet man bereits bei den Spätwerken der bedeutenden Vertreter der Wiener Klassik, Haydn, Mozart und Beethoven. Die wichtigsten Eigenschaften der romantischen Musik sind die Betonung des gefühlvollen Ausdrucks, die Auflösung der klassischen Formen, die Erweiterung und schließlich Überschreitung der traditionellen Harmonik sowie die Verbindung der Musik mit außermusikalischen, häufig literarischen Ideen (Programmmusik).
Das Orchester wurde im Laufe des 19. Jahrhunderts ständig erweitert, um einerseits immer ausgefallenere Klangfarben hervorzubringen, andererseits durch den Einsatz aller zur Verfügung stehenden Mittel eine eindrucksvolle Klangfülle zu ermöglichen. Außerdem wurden immer häufiger Elemente der Volksmusik in die Kompositionen aufgenommen, die mit zu einer regional unterschiedlichen Entwicklung beitrugen.
Mit Carl Maria von Webers Freischütz begann die eigentliche Epoche der deutschen Romantik. Albert Lortzing und Friedrich von Flotow setzten diese Tradition fort und auch Richard Wagner begann sein Schaffen mit Werken im Stil der deutschen romantischen Oper (Der Fliegende Holländer, 1843; Tannhäuser, 1845; Lohengrin, 1850).
Im Bereich der Kammer- und Instrumentalmusik prägten vor allem Komponisten wie Robert Schumann, Felix Mendelssohn-Bartholdy und letztlich Johannes Brahms die romantische Epoche im deutschsprachigen Raum. Das Ergebnis waren neue, emotionale, stärker an menschlichen Gefühlen orientierte Klänge, deren wunderbare Melodien das Konzertpublikum auch heute noch begeistern. Auch der enge Bezug zur Natur ist ein Charakteristikum der deutschen Romantiker.
Anhand ausgewählter Klangbeispiele wird im Rahmen der Vorlesung die musikalische Entwicklung am Beginn der romantischen Epoche in den unterschiedlichen Genres nachvollzogen und durch biographische Betrachtungen ergänzt.