Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Theodor Fontane, Ausgewählte Romane: Unwiederbringlich – Cécile – Irrungen, Wirrungen

Dozent Dr. Wolfgang Kehn
Zeit und Ort Mi 10.15 –11.45 Uhr;
Bürgerhaus Kronshagen Klöndeel
Beginn 25. Oktober 2017
Termine 25.10.; 01.11.; 22.11.; 29.11.; 06.12.; 13.12.; 20.12.2017; 10.01.; 17.01.; 24.01.; 31.01.; 07.02.2018
Teilnehmerzahl min. 15; max. 30
Veranstaltungsentgelt 40,- EUR
Zusatzentgelt: Für Kopien, Materialien oder Medien können in Absprache weitere Kosten entstehen

Inhalt:
Im Jahre 1875, drei Jahre bevor sein erster Roman – Vor dem Sturm – erschien, antwortete Fontane auf die Frage „Was soll der Roman?“: „Der Roman soll ein Bild der Zeit sein, der wir selber angehören, mindestens die Widerspiegelung eines Lebens, an dessen Grenze wir selbst noch standen [...]“. Diese programmatische Äußerung gilt für fast alle Romane Fontanes und bezeichnet mit der Bevorzugung von Stoffen aus der zeitgenössischen Gesellschaft einen wesentlichen Aspekt des „Realismus“ bei Fontane. Für ein historisch angemessenes Verständnis ist daher eine gute Vertrautheit mit dem sozialgeschichtlichen Kontext der Romane – den ersten Jahrzehnten nach der Gründung des Kaiserreiches – unerlässlich. Das gegenwärtige soziale Leben als Stoff-Grundlage deutet auf die Zugehörigkeit der Romane zur breiten Strömung des europäischen Realismus. In Deutschland bildete sich im 19. Jh. allerdings mit dem sog. „Poetischen Realismus“ eine besondere Spielart dieses literarischen Konzepts heraus: Sie zu erfassen und ihre literarische Leistungsfähigkeit bei Fontane zu untersuchen, ist eine weitere zentrale Aufgabe des Seminars. 21 Wie immer wird auch diese Veranstaltung nicht als Vorlesung, sondern in Seminarform angeboten, m. a. W. die Ergebnisse werden überwiegend gemeinsam, in Form des Unterrichtsgesprächs erarbeitet. Da aufgrund dieser Arbeitsweise die Gruppengröße begrenzt ist, muss die Teilnehmerzahl auf 30 eingeschränkt werden. – Wahrscheinlich werden wir die Arbeit mit „Unwiederbringlich“ beginnen.

Texte:
Empfohlen wird die Benutzung der folgenden Reclam-TB-Ausgaben (RUB):
Cécile (1887) RUB 7791
Irrungen, Wirrungen (1888) RUB 8971;
dazu: Erläuterungen und Dokumente (RUB 8146)
Unwiederbringlich (1981) RUB 9320.

Literatur:
Als Überblick über Biographie und Lebenswerk wird die Rowohlt-Monographie von Helmuth Nürnberger empfohlen.
Außerdem:
Charlotte Jolles, Th. F., Stuttg. 3.A. 1983 (Slg. Metzler 114);
H.H. Reuter: Th. F., 2 Bde., Berlin 1968 bzw. München 1968.
W. Müller- Seidel: Th. F. Soziale Romankunst in Deutschland, Stuttg. 2.A. 1980.
Stephan Kohl: Realismus: Theorie u. Geschichte. Mchn. 1977 (UTB 643).