Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Forschendes Lernen – Ernährung

Dozentin Anke Dettner-Schönfeld
Zeit und Ort Mo 14.15 -15.45 Uhr;
Leibnizstr. 6 – Raum 434
Beginn 23. Oktober 2017
Termine 23.10.; 13.11.; 27.11.; 11.12.2017 sowie 8.01. und 22.01.2018
Teilnehmerzahl max. 15
Veranstaltungsentgelt 20,- EUR

Inhalt:
In diesem Semester startet das Kontaktstudium mit einer neuen, abwechslungsreichen Veranstaltung rund um das breitgefächerte Thema Ernährung. Über die verschiedenen Medien strömen gerade in diesem Bereich ständig Meldungen, Meinungen und auch viel Werbung auf uns ein. Dies alles einzuordnen ist gar nicht so einfach. Mit der Methode des Forschenden Lernens wollen wir uns aktiv auf unterschiedliche Art und Weise der zentralen Frage „Was gehört zu einer gesunden Ernährung des Menschen?“ nähern. Dabei erarbeiten Sie sich ernährungswissenschaftliche Grundlagen und können Ihr Wissen zu Schwerpunkthemen, die Sie mitbestimmen, vertiefen. Sie befassen sich bewusst mit der Thematik der Ernährung, schärfen Ihre Sinne und gewinnen neue Eindrücke. Neben verschiedenen Ernährungsformen soll auch beleuchtet werden, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie die Gewinnung, Be- und Verarbeitung erfolgt. Schließlich leben wir in Schleswig-Holstein nicht nur zwischen den Meeren, sondern auch inmitten einer Agrarlandschaft.
Mit Informationen und kritischer Betrachtung der Quellen soll mehr Licht in den Dschungel der oft verwirrenden Meldungen gebracht werden, damit Sie sich im Alltag besser orientieren können und diskussionsfähig bleiben. Im Wintersemester sollen nach einer Einführung in das Thema „Was gehört zu einer gesunden Ernährung“ zunächst unsere Nahrungsfette in den Fokus rücken. Um die Weihnachtszeit wird dann die Welt der Gewürze im Mittelpunkt stehen. Dies können Sie mit allen Sinnen erleben, denn das neue Format der Veranstaltung eröffnet uns, gerade im Bereich der Ernährung, neue Wege zu gehen. Ferner sind Besuche der Universitätsbibliothek sowie weiterer Einrichtungen der Universität geplant.