Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Aufbauvorlesung zur Wirtschafts- und Sozialgeschichte des späten Mittelalters: Bauern und ländlicher Raum im Mittelalter

Dozent

Prof. Dr. phil. Dr. h. c. Gerhard Fouquet

Zeit und Ort

Do 10:15 - 11:45 Uhr;
Am Botanischen Garten, Raum E62

Beginn

14. April 2016

Unterrichtsstunden

24

Teilnehmerzahl

10 Plätze für das Kontaktstudium

Veranstaltungsentgelt

30.- EUR

Änderungen und Ergänzungen unter Bauern und ländlicher Raum im Mittelalter

Teilnahmemöglichkeit für Hörerinnen und Hörer mit Ausweis des Kontaktstudiums an einer Vorlesung aus dem Vorlesungsverzeichnis der CAU, die sich in erster Linie an die Fachstudierenden richtet.

Inhalt:

Die Vorlesung soll einen Überblick über ländliches Leben und Wirtschaften vom frühmittelalterlichen Fronhofsystem bis zur Dorfgemeinde zu Beginn des 16. Jahrhunderts vermitteln. Die Schwerpunkte werden dabei auf dem Zerfall des ländlichen Lebens und Arbeitens auf den Fronhöfen großer kirchlicher und adliger Grundherrschaften und den umwälzenden sozialen und wirtschaftlichen Folgen liegen, auf der Entstehung und Entfaltung der unter dem Gesichtspunkt der Nachbarschaft konstituierten Dorfgemeinden, auf der Kirche und den Sozialgruppen im Dorf, auf Alltag und Festtag des bäuerlichen Hauses und der Gemeinde, auf den bäuerlichen Unruhen im Spätmittelalter bis hin zum Bauernkrieg 1524/25.

Empfohlene Literatur:

Werner Rösener, Die Bauern in der europäischen Geschichte, München 1993.