Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Welt ohne Maß

Dozent                  Prof. Dr. phil. Ralf Konersmann  

Zeit und Ort          Mi 10.15 - 11.45 Uhr, Olshausenstr. 75, Hörsaal 4

Termine                vom 15. April bis 01. Juli 2020

Unterrichtsstd.    2 Semesterwochenstunden

Teilnehmerzahl    max. 5 Plätze für das Kontaktstudium

Veranst.-entgelt    30,- EUR

Inhalt: Das Maß ist ein alteuropäischer Orientierungsbegriff, der im Lauf der Geschichte verblasst ist. Aus Philosophie und Wissenschaften ist er, nachdem er über Epochengrenzen hinweg und namentlich bis zu Hegel auch in den Ordnungen des Wissens als unentbehrlich galt, fast völlig verschwunden.

Die Vorlesung geht dieser Geschichte nach. Wie kann ein zentraler Orientierungsbegriff wie dieser von der Landkarte des Wissens verschwinden? Und was ist an seine Stelle getreten?

Nachdem im Wintersemester die Profilierung des antiken Maßbegriffs und damit einer Ethik des Maßes im Vordergrund stand, wechselt das Augenmerk nun im Sommer zu den Phänomenen des Unmaßes, des Übermaßes und der Maßlosigkeit: zu den Tendenzen und der Phänomenwelt der Ethik des Übermaßes.

Um der Vorlesung zu folgen, ist die Kenntnis der vorangegangenen Veranstaltungen nicht erforderlich. Was zum Verständnis nötig ist, wird ad hoc aktualisiert.