Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Zugänge zu Paulus

 

Dozent Volker Maly (Dipl. Päd.; Pastor i. R.)
Zeit und Ort Di 14.15 - 15.45 Uhr, Raum wird noch bekannt gegeben.
Beginn 14. April 2020
Unterrichtsstunden 24
Teilnehmerzahl max. 25
Veranstaltungsentgelt 35.- EUR

Inhalt: Im Sommersemester 2020 werden wir uns mit den Anfängen einer der größten und erfolgreichsten Freiheitsbewegungen in der Welt der Antike beschäftigen.

Der Apostel Paulus nimmt Ideen über Freiheit und Mitmenschlichkeit des Jesus von Nazareth auf und überträgt sie in die städtische Welt des römischen Kaisertums.

In seiner theologischen Deutung der Verkündigung eines barmherzigen Gottes durch Jesus, der noch stark die Verheißung des Jesaia für die Befreiung der Armen betont, begründet Paulus eine Freiheitsbotschaft, die für alle Schichten der antiken städtischen Welt einen Ansatz für innere und äußere Freiheit bot.

Sie begründete im Umgang der städtischen Bevölkerung sowohl mit der damaligen Obrigkeit wie auch der Menschen untereinander eine Freiheitsethik die diskutabel und praktikabel war.

Mit ihrem Bezug auf den auferstandenen Christus konnten bürgerliche Freiheiten eingefordert und gleichzeitig mitmenschlich gehandelt werden.

Es war gleichzeitig möglich, sich durch den paulinischen Freiheitsbegriff aus dem Verbund der im römischen Reich weitverbreiteten Synagogen zu befreien und eigene christliche Gemeinden zu gründen, in denen christliche Ethik praktiziert und nach außen sichtbar gemacht werden konnte.

Diese Sichtbarkeit und Fühlbarkeit der christlichen Gemeindeethik war wahrscheinlich die Grundlage für das erstaunliche Wachstum der christlichen Gemeinden.

In den paulinischen Briefen an frühchristliche Gemeinden und in der Apostelgeschichte des Lukas finden sich die Grundlagen einer theologischen und soziologischen Theorie christlicher und bürgerlicher Freiheit.

Diese werden wir im Sommersemester 2020 lesen und versuchen, herauszufinden, was an ihnen noch heute bedeutsam ist.

Hinweis: Herr Maly bietet wieder zwei Exkursionen in Schleswig-Holstein an. Info s. unten