Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Tod und Sterben in der Geschichte

Dozent                  Prof. Dr. phil. Manfred Hanisch

Zeit und Ort            Di 18.15 - 19.45 Uhr, Der Raum wird noch bekannt gegeben.

Termine                 21. April; 05. und 19. Mai 2020

Unterrichtsstd.      6

Teilnehmerzahl     150

Veranst.-entgelt     Kostenfrei für Hörer*innen des Kontaktstudiums

 

Inhalt: Alles ist historisch. Alles ist dem historischen Wandel unterworfen. Das gilt  auch für Tod und Sterben.
Wie Menschen früherer Zeit und anderer Kulturen darüber dachten und wie sie sich verhielten zum Tod und zum Sterben: Das ist der Inhalt der Veranstaltung.
Behandelt werden existenzielle Fragen  aus der Geschichte, der Philosophie, der Religion von der Antike bis zu Gegenwart.

Zusatzinfo: Professor Hanisch ist Professor für Geschichte und ihre Didaktik, aber (was nur wenige wissen) auch promovierter Philosoph.