Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Der langsame Blick: Kunstbetrachtung am Beispiel der Venus von Milo

Dozent                  Dr. Joachim Raeder

Zeit und Ort          Sa, 6. Juni 2020 von 14.15 bis 17 Uhr und

                                 So, 7. Juni 2020 von 10.15 bis 13 Uhr

Ort                          Kunsthalle zu Kiel, Antikensammlung

Unterrichtsstd.      6

Teilnehmerzahl     max. 20

Veranst.-entgelt     Für Hörerinnen und Hörer des Kontaktstudiums entgeltfrei!

 

Inhalt: Museen wie der Pariser Louvre sind Orte von Massenevents. Ein Verweilen vor einem Gemälde oder einer Skulptur, um sie mit Muße betrachten zu können, ist nicht mehr möglich. Der durchschnittliche Besucher wird vor der Venus von Milo, die vor genau 200 Jahren auf der Insel Melos gefunden worden ist, nur wenige Sekunden stehen, ein Selfie machen, zum nächsten Highlight gehen und am Ausgang das Kunstwerk wieder vergessen haben.

In einem 6-stündigen Workshop wollen wir uns der berühmten Skulptur, von der die Kieler Antikensammlung einen originalgetreuen Abguss besitzt, widmen und sie durch eine genaue und ausgiebige Kunstbetrachtung lebendig werden lassen. Warum ist diese armlose Frauenfigur so berühmt? Wie ist sie zu ergänzen? Wie ist sie künstlerisch einzuordnen? Was haben Dichter und Künstler seit 200 Jahren in der Statue gesehen? Kunst offenbart sich nicht sofort – wir wollen uns die Zeit für sie nehmen!