Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Moderne Lyrik: 1. Tomas Tranströmer

Dozentin

Dr. Karin Wittlinger

Zeit und Ort

Sa 12.00 bis 15.30;
Leibnizstr.10, Raum 325

Termin

25. April 2015

Unterrichtsstunden

4

Teilnehmerzahl

min. 5; max. 12

Veranstaltungsentgelt

16,- EUR

 

Inhalt:

Tomas Tranströmer (1931) ist schwedischer Lyriker, der 2011 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde. Moderne Lyrik gilt als schwierig und unverständlich. Meistens sagen das die, die noch nie ein Gedicht gelesen haben. Ich möchte Sie einladen, mit diesem Vorurteil aufzuräumen. Gerade die Lektüre moderner Lyrik erlaubt dem Leser, Abstand zu gewinnen vom Getriebe der Welt und innezuhalten im Wort, dessen inflationärer Gebrauch im Alltag bis zum Überdruss praktiziert wird. Tranströmers Gedichte strahlen eine meditative Ruhe aus, die an die abstrakte Malerei denken lässt. Schenken Sie sich eine Auszeit, um Gedichte zu lesen!

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Zur Einstimmung empfehle ich: Tomas Tranströmer In meinem Schatten werde ich getragen: Gesammelte Gedichte, 2013. Die Veranstaltung wird als Blockseminar angeboten. Bei positiver Resonanz wird sie fortgesetzt und in jeder Sitzung ein weiterer Lyriker vorgestellt