Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Finanzkrise und Eurokrise

Dozent

Prof. Dr. Christian Seidl

Zeit

Sa 14.00 – 18.00;

Beginn

18. April 2015

Einzeltermine und Orte

18.04.2015, CAP3 - Hörsaal 1, (oder Hörsaal 2) 09.05.2015, CAP3 - Hörsaal 1, (oder Hörsaal 2) 23.05.2015, OS40 - R.13 (oder R.201)

06.06.2015, CAP3 - Hörsaal 1, (oder Hörsaal 2) 20.06.2015, CAP3 - Hörsaal 1, (oder Hörsaal 2)

04.07.2015, CAP3 - Hörsaal 1, (oder Hörsaal 2)

 

CAP3 = Christian-Albrechts-Platz 3;

OS40 = Olshausenstr. 40

Unterrichtsstunden

24

Teilnehmerzahl

30 Plätze für das Kontaktstudium

Veranstaltungsentgelt

30,- EUR

 

 

Teilnahmemöglichkeit für Hörerinnen und Hörer mit Ausweis des Kontaktstudiums an einer Vorlesung für Hörer/-innen aller Fakultäten.

 

Inhalt:

DIE ÖKONOMIE DES FINANZSEKTORS

-         Die Rolle des Geldes

-         Ökonomie von Goldumlaufwährungen und Goldkernwährungen

-         Banknoten und Buchgeld: Wie kommt das Geld in die Wirtschaft?

-         Notwendigkeit und Funktionen einer Zentralbank

-         Eine Währungsunion benötigt eine Zentralbank der Zentralbanken

-         Der Saldenausgleich: Bretton Woods als Beispiel

-         Die Rolle einer Reservewährung

-         Die Europäische Währungsunion: Gründung und Schlaraffenland von 1998 bis 2007

 

DIE FINANZKRISE

-         Der amerikanische Immobilienmarkt

-         Verbriefung von Hypotheken und anderen Forderungen und Verkauf in alle Welt

-         Die Rolle der Ratingagenturen

-         Platzen der amerikanischen Immobilienblase

-         Bankenzusammenbrüche wegen:

·        Wertverlustes der CDOs

·        zu geringer Eigenkapitalquote

-         Zweckgesellschaften

-         IFRS

-         Haftungsbeschränkung

-         Austrocknung des Interbankenmarktes für Kredite

-         Staatliche Hilfsprogramme und Leizinssenkungen

 

DIE EUROKRISE

-         Finanzierung der Leistungsbilanzdefizite der Peripherie bis Mitte 2007

-         Griechenlands Offenbarungseid

-         Kapitalflucht aus der Peripherie und Austrocknung des europäischen Interbankenmarktes

-         Euro-Rettung nach der Geld-im-Schaufenster Theorie:

·        Ankauf von Staatspapieren der Peripherieländer auf Weisung der EZB

·        Refinanzierungskredite auf Basis dubioser Pfänder [Target 2 Kredite]

·        Staatliche Rettungspakete für die Peripherieländer

-         Euroskepsis nach der Fass-ohne-Boden Theorie

-         Mutiert die Europäische Währungsunion zur Transferunion?

-         Zerfall der Europäischen Währungsunion?

-         Deutschlands Manie als Exportweltmeister

-         Die globale Verschuldung

 

FAZIT

-         Die verfehlte Konstruktion: Währungsunion vor politischer Union

-         Die Finanzkrise ließ die Eurokrise virulent werden

-         Target und die Rettungsschirme

-         Degeneriert die Europäische Währungsunion zur Transferunion?