Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Zur alttestamentlichen Prophetie

Dozent

Prof. Dr. Dr. Klaus Kürzdörfer

Zeit und Ort

Mo 16.15 -17.45;
Olshausenstr. 75, Gebäude S1, Raum 413

Beginn

13. April .2015

Unterrichtsstunden

24

Teilnehmerzahl

min. 20; max. 35

Veranstaltungsentgelt

40.- EUR

 

Inhalt:

Propheten des Alten Testaments stehen wie ein widerborstiger Überlieferungsteil der Bibel vor dem neuzeitlichen Bewusstsein. Kann sie ein grober Überblick näherbringen, den „garstigen Graben“ überbrücken? Gibt es Kriterien für Falschprophetie? Überhaupt: wie verstehen sich die Propheten selbst und wie begründen sie ihre Aufträge? Solche und weitere kritische Anfragen türmen sich auf. Aber gemach. Erst einmal gilt es, möglichst unvoreingenommen zu prüfen, was steht da und wie ist das Gesagte zu verstehen? Seit wann treten Propheten in Israel auf und ab wann verebbt ihre Stimme? Fragen über Fragen, die eine angeregte Diskussion herausfordern. Außer renommierten Exegeten befragen wir auch Musik und Kunst, wie sie sich dem Thema nähern und welche Perspektiven sie erschließen. Vorkenntnisse der Teilnehmer/innen sind keine Zulassungsbedingung. Allerdings liegt der Besitz einer neueren Bibelübersetzung im eigenen Interesse.