Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Friedrich der Weise (1463-1525)

Dozent

Prof. Dr. Joachim Reichstein

Zeit und Ort

Do 14.15 – 15.00 Uhr;
Olshausenstr. 40, Hörsaal Raum 201

Beginn

29. Oktober 2015

Unterrichtsstunden

12

Teilnehmerzahl

min. 20; max. 100

Veranstaltungsentgelt

17,50 EUR

Zusatzentgelt

Für Kopien, Materialien, Medien können nach
Absprache weitere Kosten entstehen.

Inhalt:

Der sächsische Kurfürst Friedrich III., der Weise, hat als Schutzherr Martin Luthers für die Reformationsgeschichte und ihre Folgen große Bedeutung erlangt. Eine Voraussetzung dafür war das wichtige reichspolitische Gewicht des Kurfürsten. Die Relevanz Friedrichs für den Durchbruch der Reformation erschöpft sich aber nicht darin, dass er Martin Luther schützte. Er schuf vielmehr mit der Gründung der Universität Wittenberg und durch seine Aufgeschlossenheit gegenüber humanistischen Gelehrten einen unentbehrlichen Nährboden für die reformatorische Bewegung.
Die Vorlesung möchte mit Blick auf das Lutherjubiläum 2017 die Luther-schutzpolitik in einem neuen Licht betrachten.