Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Aufbauvorlesung zur Geschichte der Neuzeit: Nordeuropa im 20. Jahrhundert

Dozent

Prof. Dr. phil. Martin Krieger

Zeit und Ort

Fr 10:15 - 11:45 Uhr;
Leibnizstr. 8; Raum 126/128

Beginn

30.Oktober 2015

Unterrichtsstunden

2 Semesterwochenstunden

Teilnehmerzahl

10 Plätze für das Kontaktstudium

Veranstaltungsentgelt

30.- EUR

 Aktuelle Änderungen im UnivIS

Teilnahmemöglichkeit für Hörerinnen und Hörer mit Ausweis des Kontaktstudiums an einer Vorlesung aus dem Vorlesungsverzeichnis der CAU, die sich in erster Linie an die Fachstudierenden richtet.

Inhalt:
Die Krisen und Verwerfungen des 20. Jahrhunderts hinterließen auch im Norden Europas ihre Spuren. In der Vorlesung wollen wir uns mit der Geschichte Nordeuropas und seiner Länder im vergangenen Jahrhundert beschäftigen: Auf welche Weise hielten Modernisierungsprozesse, Industrialisierung und die parlamentarische Demokratie Einzug in die Region? Mit welchen Strategien und mit welchem Erfolg versuchten die einzelnen Länder auf den Ersten und Zweiten Weltkrieg zu reagieren? Wieso wurden einige Länder in den Zweiten Weltkrieg hineingezogen und andere nicht? Ebenso wollen wir uns mit der Zeit den Kalten Krieges und den Jahren nach dem Fall des Eisernen Vorhanges beschäftigen: Inwieweit ist Nordeuropa in dieser Hinsicht als einheitlicher historischer Raum zu fassen?

Empfohlene Literaur:
Harm Schröter, Geschichte Skandinaviens, München 2007.?