Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote

Einführungsvorlesung in die Regionalgeschichte / Aufbauvorlesung Neuzeit. Global – regional – glokal: Schleswig-Holstein im Kontext der Weltgeschichte

Dozent Prof. Dr. Oliver Auge
Zeit und Ort Mi 10.15 - 11.45 Uhr,
Ludewig-Meyn-Str. 6, Raum 11 – Gr. Hörsaal PC
Beginn 17. April 2019
Unterrichtsstunden 2 Std.pro Semesterwoche
Teilnehmerzahl max. 80 Plätze für das Kontaktstudium
Veranstaltungsentgelt 30,- EUR

 

Teilnahmemöglichkeit für Hörerinnen und Hörer mit Ausweis des Kontaktstudiums an einer Vorlesung aus dem Vorlesungsverzeichnis der CAU, die sich in erster Linie an die Fachstudierenden richtet.

Inhalt:
Die Vorlesung bietet eine Einführung in die Arbeitsweisen und Themenwelt der Kieler Regionalgeschichte. Insbesondere geht es diesmal um die Vorstellung und Diskussion von Ereignissen und Entwicklungen, die weit über einen engeren lokalen oder regionalen Zusammenhang hinaus wirkten oder mehr oder minder eng mit räumlich weiter gefassten Gegebenheiten oder Geschehnissen bis hin zur globalen Ebene verbunden waren. Zu denken ist auf Anhieb an Haithabu oder Lübeck als Zentren eines protoglobalen Fernhandels, an Schifffahrt und Walfang schleswig-holsteinischer, speziell nordfriesischer Seemänner auf den Weltmeeren oder an die Bedeutung der Auswanderung nach Übersee, um nur drei markante Beispiele anzureißen. Die Vorlesung strebt mithin nach einer synergetischen Verbindung einer Mikro- mit der Makroebene bzw. um die Herausarbeitung des glokalen Charakters der schleswig-holsteinischen Regionalgeschichte, die nahezu stets nur verstanden werden kann, wenn man die Geschichte rings um Schleswig- Holstein in seine Betrachtung miteinbezieht.